Technik

Wartungsarbeiten

Heute, um 12:45 Uhr, mussten wir auf einigen Login-Seiten einen Hinweis „Wartungsarbeiten“ platzieren:

inarbeit

Im Moment kann in diesen Anwendungen nicht gearbeitet werden. Es gibt Probleme mit einem unserer Datenbank-Server, bei dem einige Dienste eingefroren sind. Durch einen Neustart hoffen wir, alle Dienste wieder zum Laufen zu bekommen. Damit alle Daten erhalten bleiben, prüfen wir während des Neustarts die Backups, die von allen Daten der Anwendungen stündlich erstellt werden.

Wir werden alle betroffenen Kunden informieren, sobald die Anwendungen wieder laufen und Sie sich einloggen können. Kunden, die die Wartungsseite nicht sehen, können wie gewohnt in ihren Anwendungen arbeiten.

Nachtrag: Um 13:20 Uhr laufen wieder alle Systeme. Der Neustart des Datenbank-Servers war erfolgreich, alle Dienste laufen! Wir haben die Wartungsseite entfernt — es kann nun wieder in den Anwendungen gearbeitet werden!

Firefox 27 freigegeben

Heute erscheint die neuste Version des Firefox: Nummer 27. Wir haben den Browser bereits ausführlich getestet und geben den Firefox 27 für zahlreiche Anwendungen frei.

Anwendungen, die diesen Hinweis auf der Loginseite bekommen, sollten noch nicht mit dem neusten Browser aus dem Hause Mozilla arbeiten:

Hinweis bei einem nicht unterstützten Browser

Wir empfehlen in diesem Fall die Verwendung des Firefox (Version 15 bis 26) oder die Verwendung des Internet Explorer (Version 8 bis 10).

Grundgerüst 9

Die neuste Version des Grundgerüsts — die Basis aller indiwa-Anwendungen — enthält zahlreiche technische Änderungen und Erweiterungen, die vor allem für die Nutzung der Anwendungen mit Browsern der neusten Generation (z.B. Internet Explorer 11) notwendig waren. Wir haben aber auch einige Änderungen an der Oberfläche vorgenommen.

Auf unserer Website instandard.biz, die Informationen zu den meistern unserer Standardmodule enthält, erfahren Sie mehr über die Funktionen des neuen Grundgerüsts und über das Update auf Version 9.

Nach und nach werden wir in allen Anwendungen das neue Grundgerüst installieren. Für Fragen zum neuen Grundgerüst wenden Sie sich bitte an unseren Support, Telefon 0421 – 949 38 16.

Internet Explorer 11 wird unterstützt!

Seit Dezember 2013 bietet Microsoft ein Update an, mit dem unter Windows 7 der Internet Explorer 11 installiert wird. Wir haben den neuen Internet Explorer ausführlich getestet und dabei festgestellt, dass einige Funktionen — beispielsweise die Auswahl bei Datumsfeldern — anders dargestellt werden. Wir haben eine Aktualisierung des Grundgerüsts vorgenommen und geben nun nach und nach den Internet Explorer 11 für alle neueren indiwa-Anwendungen frei.

Anwendungen, die diesen Hinweis auf der Loginseite bekommen, sollten noch nicht mit dem neusten Browser aus dem Hause Microsoft arbeiten:

Hinweis bei einem nicht unterstützten Browser

Wir empfehlen in diesem Fall die Verwendung des Firefox (Version 15 bis 26) oder die Verwendung des Internet Explorer (Version 8 bis 10).

Nahezu 100% Online!

Unsere Internet- und Datenbankserver waren im vergangenen Jahr 2013 durchweg online. Bis auf minimale Auszeiten im Zuge von Neustarts der Server, die alle im üblichen Wartungsfenster oder nach vorheriger Ankündigung durchgeführt wurden, ergibt sich eine Verfügbarkeit unserer Server von 99,99 Prozent!

Firefox 25 und 26 freigegeben

Nach ausführlichen Tests mit den neusten Versionen des Browsers Firefox haben wir am 18.12.2013 den Firefox 25 und 26 für zahlreiche Anwendungen freigegeben.

Eine Besonderheit des Firefox 26 ist, dass der Browser bei Ausführung oder Anzeige von Plugins eine gesonderte Bestätigung verlangt. So kann es beispielsweise passieren, dass beim Aufruf des Ortungsmoduls folgender Hinweis erscheint:

ff26_sl_hinweis

Klickt man auf den Hinweis, so erscheint in der Adresszeile eine Meldung:

ff26_sl_erlauben

Bestätigen Sie an dieser Stelle „Erlauben und Entscheidung merken“. Der Browser merkt sich die Einstellungen und zeigt zukünftig das Plugin bzw. das Modul ohne Rückfrage an.

Die indiwa Anwendungen unterstützen mit der Freigabe nun alle Versionen des Firefox von 15 bis 26.

Firefox 24 freigegeben

Nach ausführlichen Tests mit den neusten Versionen des Browsers Firefox haben wir am 08.10.2013 den Firefox 24 für alle Anwendungen freigegeben.

Die Version 24 des Firefox enthält nur wenige, unspektakuläre Änderungen und Erweiterungen: Unter anderem lassen sich nun per Rechtsklick auf einen Tab die Tabs rechts daneben auf einmal schließen, es gibt eine neue Browser-Konsole und es wurden einge Sicherheitslücken geschlossen.

Firefox 23 freigegeben

Nach ausführlichen Tests mit den neusten Versionen des Browsers Firefox haben wir am 15.09.2013 den Firefox 23 für alle Anwendungen freigegeben.

Eine Besonderheit des Firefox 23 ist, dass der Browser gemischte Inhalte, also verschlüsselte und unverschlüsselte Seiten, nicht mehr automatisch anzeigt, sondern blockiert. Da unsere Anwendungen in den Live-Versionen SSL-verschlüsselt sind und über https aufgerufen  werden, kann es so zu folgendem Phänomen kommen: Eingebettete Links, die nicht mit https aufgerufen werden, führen zu einer weißen Seite.

Neben der Adresszeile erscheint ein Icon:

Das Icon signalisiert unsichere Inhalte

Möchte man den Browser nun anweisen, auch die „unsicheren“ Seiten anzuzeigen, klickt man auf das Icon und bestätigt unter „Weiter blockieren“, den Schutz zu deaktivieren:

Mit einem Klick kann die Einstellung geändert werden.

Der Browser merkt sich die Einstellungen (sofern man Cookies erlaubt) und zeigt fortan alle, auch die über http (ohne „s“) aufgerufenen Seiten innerhalb der Anwendung an.

Das EWS Update 2013 ist online!

Wir haben gestern Abend (20.03.2013) das EWS Update in der Live-Version Ihrer Anwendung installiert. Damit stehen Ihnen für die Entfernungsermittlung ab sofort auch die rund 1.100 Kilometern Bundesstraßen mit autobahnähnlichem Standard zur Verfügung, auf denen seit letztem Jahr die Mautpflicht gilt

Beispiel einer nun mautpflichtigen Bundesstraße:

Von 35282 Rauschenberg nach 35457 Lollar sind nun 25 Km mautpflichtig (0 Km in 2012).

Wenn Sie Fragen zu EWS haben, rufen Sie uns bitte an (Telefon 0421 – 949 38 16) oder senden eine E-Mail an info@indiwa.de.

Unterstützung für Internet Explorer 7 eingestellt

Der Internet Explorer 7 wurde am 18.10.2006 veröffentlicht, ist also mittlerweile über 6 Jahre alt. Zu den größten Schwächen des Browsers in der Version 7 zählt die mangelhafte Unterstützung von aktuellen Web-Standards. Er verhält sich bezüglich neuer Web-Techniken (z.B. HTML5, CSS3, JSON) grundlegend anders als alle anderen Browser bzw. eine Unterstützung fehlt teilweise komplett.

ie7_logo_text_01

Die Rücksichtnahme auf den veralteten Browser hat uns im Einsatz solcher Techniken behindert. Hinzu kam der erhöhte Aufwand für Anpassungen und Tests.

Wir haben zum 01. März 2013 die Unterstützung für den Internet Explorer 7 eingestellt. Neue Funktionen werden mit dieser Browserversionen nicht mehr getestet und können daher unter Umständen nicht so funktionieren wie in anderen Browsern.

Sie können Ihre Anwendung nach wie vor mit die Internet Explorer 7 aufrufen, es erscheint auf der Login-Seite jedoch der Hinweis:

Browserhinweis

Wir empfehlen die Verwendung des aktuellen Internet Explorers oder des Firefox. Beim Firefox nutzen Sie bitte zur Anzeige und zum Druck von PDF-Dokumenten den Adobe Reader.