Neuigkeiten

Aktuelle Informationen, interessante Neuigkeiten und Buntgemischtes.

Abfertigung läuft schneller

indiwa liefert Software für CTHS
Wenn Container mit Stapelfahrern sprechen

Bremen/Halle (Saale). Die Züge mit den Containern kommen direkt vom Seehafen Hamburg, um im Binnen-Terminal in Halle an der Saale entladen zu werden. „Dort ging dann der manuelle Checkup los: Wo steht welcher Container im Zug, sind alle Unterlagen zur Containernummer vollständig vorhanden? Das wurde persönlich mit der Terminalverwaltung und anschließend mit den Fahrern der großen Greifstapler abgeglichen, während die Uhr tickte. Seit einigen Monaten laufen diese Vorgänge automatisiert ab,“ erklärt Ingo Litek. Er ist Geschäftsführer der indiwa digitale kommunikation GmbH mit Sitz in Bremen. Hier ist man seit 20 Jahren auf Softwarelösungen für die Logistikbranche spezialisiert. „Unser Top-Produkt ist Contado, eine Transportmanagementsoftware für Containertrucking und Depotverwaltung. Diese haben wir für die Container Terminal Halle (Saale) GmbH um einen Baustein ergänzt.“

CTHS-Geschäftsführer Andreas Haschke berichtet von der Umstellung auf den digitalen Prozess: „Wir sind ein modernder Betrieb. Unsere Verwaltung weiß mit einem Klick, welche Container auf das Depot zu- oder ablaufen und welche LKW bei uns laden oder entladen. Nun sind dank des neuen Contado-Bausteins auch unsere Reachstacker-Fahrer an die Software angebunden. Sie wissen minutengenau, welche Container an- oder ausgeliefert werden, was mit dem Container passieren soll, wo er gelagert wird. Das beschleunigt die Vorgänge bei uns im Terminal erheblich. Wir arbeiten dank der effizienteren Abfertigung deutlich wirtschaftlicher.“

Vor Digitalisierung Abläufe kennen

Neue Software-Bausteine für Contado entwickelt indiwa stets in enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen und schaut sich dafür vor Ort die Abläufe an. „Es ist uns ein Anliegen, als IT-Dienstleister die vielen Schnittstellen bei Transporten intelligent zu vernetzen, um all die in der Logistik notwendigen Daten und Dokumente digital verfügbar zu machen.“ Ein weiteres Beispiel dafür ist ein Tool zur Selbstabfertigung. Für einen anderen Terminal-Kunden haben die Programmierer von indiwa bereits 2020 die Möglichkeit geschaffen, dass sich die LKW-Fahrer dort über ein SB-Terminal anmelden und sich somit selbst abfertigen können, ohne weiteren Personalbedarf.

Auf dem Terminal in Halle gab es nach anfänglicher Skepsis schnell eine große Akzeptanz für die neue digitale Lösung. So kamen kurz darauf aus der Belegschaft Ideen für weitere Prozesse. Derzeit arbeiten indiwa und CTHS gemeinsam daran, das Binnen-Terminal noch zukunftsfähiger aufzustellen.

Vor dem Haus

Rund 4.000 Landwirte demonstrierten heute auf dem Bremer Marktplatz. Die Straße vor unserem Haus (dbh und indiwa) nutzten sie als Parkplatz für ihre Trecker.

Kochevent 2019

Gestern war es wieder soweit: Mit Kunden und Partnern kochten wir in der ess.klasse in Bremen ein exklusives 5-Gänge-Menü und hatten beim Kochen und Essen Zeit, uns über die Erfahrungen mit unseren Software-Produkten auszutauschen und neue Ideen für künftige Projekte zu schmieden.

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für den unterhaltsamen und leckeren Abend!

CargoTrace Auftragsportal der dbh

Die dbh  berichtet über ihr Web-Portal CargoTrace: „Speditionen können Kunden und ihren Agenten den Status ihrer internationalen Sendungen ab sofort aktueller und übersichtlicher darstellen. Mit dem neuen Portal CargoTrace bietet dbh nicht nur zusätzliche Anzeigeoptionen, sondern auch die Möglichkeit, Speditionsaufträge zu erfassen sowie zugehörige Dokumente auszutauschen.“

Dashboard des dbh Cargo Trace Webportals

„Die übersichtliche Online-Lösung führt eine für Speditionskunden wichtige Information zum Transportverlauf ein: Neben den geplanten Abhol-, Start- oder Abfahrtszeiten zeigt CargoTrace nun auch den tatsächlichen Zeitverlauf an (…) CargoTrace visualisiert die einzelnen Transportabschnitte grafisch, über ein Analyse-Dashboard und mit diversen Listenansichten, die individuell konfiguriert werden können. Eine skalierte Darstellung für die Anzeige auf Smartphones und Mobilgeräten gehört dabei selbstverständlich dazu. So bietet das Online-Portal den Speditionskunden nun auch völlig neue Optionen: Sie können neue Speditionsaufträge erfassen oder Dokumente wie Handelsrechnungen und Packlisten hochladen.“

Weitere Informationen auf der dbh Website: dbh erweitert Track & Trace mit neuen Ansichten und Funktionen.

Unterstützung für den Internet Explorer eingestellt

Der Internet Explorer 11 wurde am 6. November 2013 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 veröffentlicht.

Zu den größten Schwächen des Browsers zählt die mangelhafte Unterstützung von aktuellen Web-Standards. Er verhält sich bezüglich neuer Web-Techniken (z.B. HTML5, CSS3, JSON) grundlegend anders als alle anderen Browser bzw. eine Unterstützung fehlt teilweise komplett.

Microsoft (Hersteller des Internet Explorers) arbeitet aktiv an der Migration von Benutzern auf ihren neuen Browser „Edge“. Infolgedessen erhalten der Internet Explorer 11 und frühere Versionen des Browsers nicht mehr die erforderliche Unterstützung, um mit der Entwicklung neuer Webtechnologien Schritt zu halten.

Die Rücksichtnahme auf den veralteten Browser hat uns im Einsatz neuer Techniken behindert. Hinzu kam der erhöhte Aufwand für Anpassungen und Tests.

Wir haben zum 01. August 2019 die Unterstützung für den Internet Explorer 11 eingestellt. Neue Funktionen werden mit dieser Browserversionen nicht mehr getestet und können daher unter Umständen nicht so funktionieren wie in anderen Browsern.

Sie können Ihre Anwendung nach wie vor mit dem Internet Explorer 11 aufrufen, es erscheint auf der Login-Seite jedoch der Hinweis:

Wir empfehlen die Verwendung des Chrome oder des Firefox.

transport logistic in München

 

dbh und indiwa präsentierten sich vom 4. bis 7. Juni 2019 auf der transport logistic Messe in München.

Neue Geschäftsbedingungen

Wir haben unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (vormals Allgemeine Vertragsbedingungen) geändert.

Um eine bessere Verständlichkeit und Lesbarkeit zu erreichen, haben wir einige Korrekturen und Aktualisierungen vorgenommen. Die Bedingungen für Software-Entwicklungsverträge und für den Betrieb von Software-Anwendungen haben wir in einem Dokument zusammengefasst.

An den Rechten unserer Kunden und dem Leistungsumfang von indiwa ändert sich nichts. Individuelle Vereinbarungen, die wir vorrangig zu den Allgemeinen Vertragsbedingungen getroffen haben, behalten selbstverständlich auch vorrangig zu den neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit.

Die aktuelle Version unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier als PDF Download und auf unserer Webseite https://www.indiwa.biz/agb/.

Ab 1. Juni 2019 werden wir neue Softwareentwicklungen und den Betrieb von Software-Anwendungen nur noch auf Basis der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder individueller Vereinbarungen durchführen.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte über unsere zentrale E-Mailadresse info@indiwa.de oder telefonisch unter 0421 – 30 90 26 60.

Wir freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen!

Geänderte Wartungsfenster

Am 13. Oktober 2018 haben wir erfolgreich den Umzug unserer Server innerhalb unseres Rechenzentrums vorgenommen. Nach dem Umzug haben wir die Wartung aufgeteilt. Sie findet nicht mehr ausschließlich am Mittwochabend statt, sondern ab sofort Mittwochs und einmal im Monat am Sonntag:

Server-Updates
Updates unserer Server nehmen wir jeden letzten Sonntag im Monat in der Zeit zwischen 20 und 22 Uhr vor. In dieser Zeit sind die Anwendungen, die Websites, der Mailversand für maximal 1/2 Stunde offline. Erstmals werden wir am Sonntag, den 25.11.2018 Server-Updates vornehmen.

Anwendungs-Updates
Updates der Anwendungen und Websites nehmen wir Mittwochs, in der Zeit von 19 bis 23 Uhr vor. Die Anwendungen und Websites sind in dieser Zeit nicht offline, maximal ist mit einer kleineren Zeitverzögerung in den Anwendungen zu rechnen.

Über die Anwendungs-Updates informieren wir vorher und stimmen sie individuell mit unseren Kunden und Schnittstellen-Partnern ab.

Mit den Server- und Anwendungs-Updates sowie den sonstigen, unbemerkten Erweiterungen stellen wir sicher, dass unsere Kunden auch in Zukunft mit Ihrer Software von indiwa zuverlässig arbeiten können.

Ein paar Tage geschlossen!

In der Zeit vom 24. Dezember bis 01. Januar schließen wir unsere Türen. Das indiwa Büro ist in dieser Zeit nicht besetzt. Wir sind über unsere Notfall-Hotline (Telefon 0421 – 30 90 26 66) oder die Ersatz-Hotline (Telefon 0421 – 30 90 26 67) ebenso erreichbar wie per E-Mail unter hotline@indiwa.de.

weihnachten-2016

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr!

Umzug im Rechenzentrum erfolgreich!

Heute haben wir erfolgreich unsere Server innerhalb unseres Rechenzentrums umgezogen. Sämtliche unserer Anwendungen und Websites sind wieder erreichbar. Auch E-Mails werden nun wieder verschickt oder zugestellt, die Mailserver arbeiten die Mails nun nach und nach ab. Die Schnittstellen (Datenaustausch) stehen ebenfalls wieder zur Verfügung.

Sollte Ihre Anwendung nicht erreichbar sein (Sie sehen nur die Wartungsseite), klicken Sie bitte einmal STRG+F5 um einen Reload zu erzwingen. Sollte die Login-Seite (oder Ihre Website) danach nicht angezeigt werden, rufen Sie uns bitte unsere Hotline an: Telefon 0421 – 30 90 26 66.